Erlass / Aufgaben

 

Erlass

Die Kreise und kreisfreien Städte haben nach §3 Brandschutzgesetz des Landes Schleswig-Holstein zur Hilfeleistung bei Schadensereignissen mit gefährlichen Stoffen und Gütern einen "Löschzug Gefahrgut" aufzustellen und zu unterhalten.
Die Bereitschaft “Löschzug Gefahrgut Herzogtum Lauenburg” unterstützt die öffentlichen Feuerwehren zum Beispiel bei Einsätzen im Zusammenhang mit:

- Unfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern

- Einsätze zur Abwehr von atomaren und biologischen Gefahren

- kerntechnischen Unfällen und Unfällen mit ionisierender Strahlung,

- Unfällen mit schädlichen Organismen

- bei Bränden durch Beurteilung besonderer Gefahren

- Katastrophenschutz

Die Gliederung und Ausrüstung des Löschzug-Gefahrgut ist nach Erlass des Innenministeriums vom 11. Oktober 2010 – IV 333 – 166.674.1 geregelt. Die Umsetzung des Erlasses findet Ihr hier.

 


 

Aufgaben im Kreis Herzogtum Lauenburg

Im Kreis wurden für den Löschzug Gefahrgut folgende Aufgaben zugewiesen:

- Messen / Warnen

- Dekontamination

- Wasserförderung über lange Wegstrecke / Lenzen → Sonderaufgaben

- Trinkwassertransport

Zugriffe: 13707

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.