Stationäre Dekontaminationsanlage

Compressed 0048In den Räumlichkeiten der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Elmenhorst ist eine stationäre Dekontaminationsanlage untergebracht. Diese Anlage ist für die Dekontamination von Einsatzkräften und ihren Fahrzeugen bei einem atomaren Unfall konzipiert. Das hierbei verbrauchte Wasser wird aufgefangen und gesammelt. Die Fahrzeuge wierden in so einem Fall in die Waschehalle gefahren, wo es von außen mit Wasser gereinigt und von innen ausgesaugt wird. 

Das Personal, welches das Fahrzeug besetzt hat, wird neben der Fahrzeughalle registriert. Hierbei wird auch auf eine eventuelle Verstrahlung gemessen. Danach muss sich die Person entkleiden und gründlich abduschen, bevor Sie erneut auf die Strahlung hin gemessen wird. Sollte nun keine Kontamination mehr bestehen, wird die Person einem Arzt vorgestellt. Sollte allerdings ein erhöhter Wert gemessen werden, muss die Person erneut duschen.

 

Eine Übung dazu findet Ihr hier.    

Zugriffe: 3315
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok