Jahresrückblick 2016

Der LZ-G blickt auf ein Jahr mit weniger Einsätzen zurück. Wir wurden zu 21 Einsätzen gerufen, die sich wie folgt aufteilen:

• 11x Messtrupp: Gasgerüche, aufgerissene Dieseltanks von LKWs, Gewässerverunreinigungen
• 4x TEL-Alarm: Unterstützung & Beratung TEL durch Fachwarte LZ-G
• 2x Hochleistungspumpe & SW KatS: Unterstützung des THW im Bereich Logistik, übergelaufene Klärteiche
• 2x Vollalarm: auslaufende Kraftstoffe nach VU, auslaufendes Düngemittel
• 2x Alarmübungen

Einen Großteil der Alarmierungen sind Gasgerüche, bei denen der LZ-G die örtlichen Feuerwehren mit Messgeräten und Beratungen unterstützten. Bei allen Einsätzen konnten wir Schäden an Personen, Tieren oder Sachwerten verhindern.

Die Alarmübungen wurden in einer Deponie in Grambek, sowie in einem Störfallbetrieb in Lauenburg absolviert. Während in der Deponie der IMG 0829Schwerpunkt auf Menschenrettung und Bergung von leckgeschlagenen Behältern im Vordergrund standen, konnten wir im Störfallbetrieb Messungen von real freigesetzten Stoffen vornehmen. Einzelne Alarmierungen hängen mit der Software-Umstellung auf Cobra 4 seitens der IRLS-Süd zusammen und wurden bereits aufgearbeitet. Zu den einzelnen Alarmierungsmöglichkeiten möchte ich auf das Infoblatt LZ-G Alarmierung auf unserer Internetseite www.lzg-herzogtum-lauenburg.de hinweisen. Hier sind alle Alarmierungsmöglichkeiten und deren Beschreibung aufgeführt.Die Öffentlichkeitsarbeit wurde beim LZ-G immer groß geschrieben. Dank der Geschäftsstelle des KFV durften wir uns über einen Zuschuss vom Landesfeuerwehrverband freuen. Unsere Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit hat aus diesem Zuschuss eine Strandfahne und einen Pavillon mit LZ-G Beschriftung beschafft. Somit sind wir für Ausstellungen und andere öffentliche Auftritte bestens gerüstet. Die Planung, der Auf- und Abbau des LZ-G Standes werden durch diese Arbeitsgruppe durchgeführt. Neben der Internetseite ist 2016 eine weitere Plattform in der Öffentlichkeitsarbeit hinzugekommen. Wir sind seit dem 27.06.2016 auch auf Facebook vertreten. Hier werden in Kurzform alle Ereignisse im LZ-G gepostet und auf unsere Internetseite verlinkt. Mittlerweile haben wir auf Facebook über 850 „Gefällt mir“-Angaben.

Im Bereich Personal gab es auch im abgelaufenen Jahr wieder Zugänge im zweistelligen Bereich. Das erfreut uns sehr. Wer Lust an der Arbeit mit moderner Technik, modernem Fahrzeugpark und ab-wechslungsreicher Tätigkeit hat, ist herzlich dazu eingeladen, den LZ-G kennenzulernen. Ausbildungsdienste finden jeden letzten Donnerstag im Monat ab 19:30 Uhr an der FTZ Elmenhorst statt.In der Führungsebene mussten wir 2016 auch wieder einige Funktionen neu besetzen. Thorsten Welge, FF Mölln, führt den 2. Zug als Zugführer. Daniel Flindt, FF Grinau, ist sein Stellvertreter. 

WhatsApp Image 2016 11 12 at 17.14.35

Der bisherige Zugführer des 2. Zuges Gunnar Blohm, FF Büchen, musste seine Funktion aus zeitlichen Gründen niederlegen, bleibt dem LZ-G jedoch erhalten.
Mit Florian Wiechert, FF Lauenburg, konnten wir einen Kameraden gewinnen, der sich mit großer Sorgfalt um die Schutzanzüge des LZ-G kümmert. Schutzanzüge inventarisieren, warten, waschen und lagern gehören seitdem zu seinen neuen Aufgaben im LZ-G.

Neben dem Ausbildungsdienst jeden Monat, in denen wir insgesamt 1600 Stunden abgeleistet haben, fanden monatlich Führungsbesprechungen, Bewegungsfahrten und Bürodienste statt. Hinzu kamen 6 technische Dienste, in denen die Kommunikationstechnik der Reaktorerkundungstruppkraftwagen gewartet und getestet wurde, der Materialbestand der Fahrzeuge kontrolliert wurde, Fahrzeugpflege anstand und die Räumlichkeiten sowie Lager des LZ-G auf Vordermann gebracht worden sind. Ein großer Zeitanteil wurde in die neue Beschriftung der LZ-G Fahrzeuge sowie in die Restauration unseres Oldies, dem Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug (DMF) gesteckt. An mehreren Abenden und Tagen wurde die alte Beschriftung entfernt, die Fahrzeuge gewaschen und poliert, um anschließend im neuen Design zu glänzen. Das DMF nahm am Oldtimertreffen des Landesfeuerwehrverbandes bei der Landesgartenschau in Eutin teil. Vorher wurden mehrere anstehende Reparaturen und Wartungen durchgeführt. Auch hier wurden einige Abend und Tage investiert.

Auf Landesebene nahmen wir an 2 Terminen des ABC-Forums teil, sowie an einem Treffen der Hoch-leistungspumpen. So konnten wir im Bereich LZ-G mit unseren Nachbarkreisen die Zusammenarbeit weiter verbessern. Im Bereich Hochleistungspumpen erarbeiteten wir ein Ausbildungskonzept auf Landesebene.
Aus- und Fortbildung ist auch im Bereich Gefahrgut und Katastrophenschutz notwendig, hierfür wurden diverse Lehrgänge sowie Seminare auf Kreis- und Landesebene besucht.

Als sportliches Highlight organisierte der LZ-G auch im Jahr 2016 ein Benefiz-Fußballturnier zugunsten Paulinchen e.V. 1800€ wurden aus Verkauf von Losen, Speisen, Getränken und Startgeldern erzielt und an Paulinchen e.V. übergeben.

WhatsApp Image 2016 10 30 at 21.58.33

Als größte Materialbeschaffung wurden ein neues Leckdichtsystem aus Magneten und zwei unterschiedlich große Auffangwannen in Dienst gestellt. Im Dezember wurde eine mobile Fahrzeugdesinfektionsanlage aufgrund der bestehenden Vogelgrippe in Betrieb genommen und mit dem Wechsel von Analog- auf Digitalfunk begonnen.

Bedanken möchte ich mich beim KFV und der LZ-G Führung für die gute Zusammenarbeit, beim THW OV Mölln für die vorbildliche Zusammenarbeit im Bereich Hochleistungspumpe und beim Fachdienst Ordnung des Kreises, die immer ein offenes Ohr für den LZ-G haben und mit uns sehr eng zusammenarbeiten.

Elmenhorst, 05. Jan. 2017

Marko Fischer
Fachwart LZ-G

Zugriffe: 1969

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.