LZ-G Herzogtum Lauenburg im Einsatz im Kreis Steinburg

Erstellt: Freitag, 02. Januar 2015 Geschrieben von Thorsten Welge

Die LZ-G Pumpengruppe ist vom 27.12 bis 30.12.2014  wieder im Einsatz gewesen. Der Kreis Steinburg forderte unsere Hochleistungspumpe für den Ort Wrist an. Dort war die Lage angespannt, da ein ca. 3km langer Deiche des Überflutungsgebiets durch das anhaltende Hochwasser aufgeweicht war.
Es bestand die Gefahr, dass ein angrenzendes Wohngebiet, ein Altenheim und mehrere landwirtschaftliche Betriebe überflutet werden. Der örtliche Fluss „Sandburg", der später in die Stör und dann in die Elbe abfließt, hatte sich massiv aufgestaut. Das Wasser hatte durch die Gezeiten der Elbe kaum  die Möglichkeit abzufließen.

Pumpeinsatz Wirst 2014

Die drei Hochleistungspumpen von Lübeck, Kreis Steinburg, Kreis Herzogtum Lauenburg, drei weitere Großpumpen aus dem Landwirtschaftsbereich und ein Schöpfwerk schafften 245.000l/min.Unsere Einheit arbeitete im 12 Stunden-Schichtsystem und pendelte zwischen den beiden Kreisen, um auch ausreichende Ruhezeiten für die Kameraden zur Verfügung zu stellen. Bei Temperaturen von unter null Grad Celsius arbeiteten wir mit fünf Mann pro Schicht am Einsatzort. Die Versorgung funktionierte gut, erst über die Feuerwehr Wrist/ DRK und später über den ortsansässigen Supermarkt.
Am 29.12. entspannte sich die Lage, sodass die Pumpen umgestellt werden konnten, um ein weiteres Anbauen von Sauglängen zu vermeiden. Die TEL und der dazugehörige Stab konnte zurückbauen. Am 30.12 konnte der Einsatz um 15 Uhr beendet werden und wir kehrten dann zur Kreisfeuerwehrzentrale zurück. Nach Eintreffen bei der Wache wurden alle eingesetzten Fahrzeuge und Materialien gereinigt.

Vielen Dank an die Einsatzbereitschaft der Kameraden.

 

 

Videobericht (klick hier)

 

 

Zugriffe: 32498

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.